Karosserieschaden?

Wenn´s mal gekracht hat- wir kümmern uns um Ihr Fahrzeug.Ob Kasko-oder Haftpflichtschaden, wir reparieren den Schaden fachgerecht und wickeln alles Weitere für Sie ab!
Solange wir reparieren halten wir Sie mit unserem kostenfreien Ersatzwagen mobil!

Glasschaden?

Wir sorgen für klare Sicht, denn eine beschädigte oder eingerissene Scheibe sorgt für schlechte Sicht- und das kann teuer werden!
Die Abwicklung gegenüber der Versicherung übernehmen wir für Sie!
Und:
Wir halten Sie während der Reparatur mit unserem kostenlosen Ersatzwagen mobil!

Ihre Rechte als Geschädigte/r!

Als Geschädigter bei einem unverschuldetem Haftpflichtschaden sollten Sie insbesondere auf die folgenden Rechte bestehen:

  1. Beauftragen Sie einen Sachverständigen Ihrer Wahl! Auf dieses Recht sollten Sie bestehen, ein Sachverständiger der Versicherung der ohne Ihre Zustimmung beauftragt wurde sollte von Ihnen nicht akzeptiert werden! Die Kosten müssen bei einem Überschreiten der Bagatellschadenhöhe von 500...700.-€ von der gegnerischen Versicherung übernommen werden.
  2. Beauftragen Sie einen Rechtsanwalt Ihrer Wahl mit der Abwicklung des Unfallschadens! Eine Rechtschutzversicherung ist dazu nicht notwendig. Diese Kosten müssen in der Regel ebenfalls von der Versicherung übernommen werden und können nur in Ausnahmefällen vom Versicherer verweigert werden.
  3. Lassen Sie das Fahrzeug in der Werkstatt Ihres Vertrauens reparieren!
  4. Sie können sich die Reparaturkosten nach Gutachten auszahlen lassen (fiktive Abrechnung). Nach Gesetzesänderung 2002 jedoch ohne die Mehrwertsteuer.
  5. Für den Reparaturzeitraum oder bei Totalschaden für den Zeitraum der Ersatzbeschaffung können Sie einen Mietwagen beanspruchen.
  6. Wenn die Kriterien erfüllt sind muss eine Wertminderung erstattet werden.
  7. Bei entsprechenden Verletzungen haben Sie einen Anspruch auf Schmerzensgeld
  8. Für Ihren Aufwand haben Sie einen Anspruch auf eine Unkostenpauschale.

Die Kosten hierfür müssen komplett von der Haftpflichtversicherung übernommen werden!
Folgende Nachteile ergeben sich für den Geschädigten, wenn kein Gutachten erstellt wird:

  1. Keine Beweissicherung.
  2. Keine fiktive Abrechnung (Auszahlung) und somit keine Möglichkeit den Schaden selbst zu beseitigen.
  3. Keine Wertminderung.
  4. Kein Dokument über Schadenshergang oder Reparaturdurchführung.
  5. Kein Dokument für Ersatzansprüche wir Nutzungsausfallentschädigung.
  6. Eventuelle Vorschäden können nicht entsprechend deklariert werden und somit hat man keine Grundlage wenn es deswegen zum Rechtsstreit kommt.
  7. Beim Wiederverkauf des Fahrzeugs können Sie den Unfall und somit die durchgeführten Reparaturen nicht entsprechend belegen.